Dieser Artikel könnte eventuell anstößige Inhalte enthalten. Wenn du keine 18 Jahre alt oder nicht damit einverstanden bist, klicke bitte HIER.

Sonico ist definitiv der rekordhaltende Charakter in meiner Sammlung. Die neue SoniComi Package Version von Orchid Seed ist die bereits achte Figur von ihr in meiner Vitrine und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Die pinkhaarige Dame im Bikini ist eine 1/5 Scale und daher ganze 33cm hoch. Wie in den meisten Fällen war auch hier Tsuji Santa für die Illustration zuständig und hat auch ein klasse Artwork abgeliefert auf dem die Figur basiert.

sonico_tsujisanta_artwork

Sie kam vor nicht einmal einer Woche bei mir an und meine Vorfreude war Dank vieler Fotos im Netz bereits sehr groß. Erworben habe ich sie über dem Online-Figurenshop Figuya. Sie war vor kurzem noch ausverkauft aber mittlerweile scheinen wieder ein paar Exemplare auf Lager zu sein.

Schon bei den ersten Fotos habe ich festgestellt, dass sie unglaublich fotogen ist. Da Sonico ein Model ist, ist es gerade bei ihr ein Muss. Von Vorne oder auch von der Seite, von relativ jedem Winkel aus kann man sie angenehm ablichten, was aber auch mit ihrer sehr eintönig Pose zu tun hat. Sie steht relativ undynamisch auf beiden Beinen und hebt einen Arm hinter ihr Haar. Trotzdem hat es einen gewissen Charme und wirkt überhaupt nicht langweilig.

Ihre großen Augen schauen einen direkt an und damit meine ich nicht ihre Brüste. Man merkt schnell die Liebe fürs Detail im Gesicht. Neben den schönen, feingestalteten Augen fällt auch besonders ihr süßer Mund auf. Hier wurden ganz leicht ihre Lippen angedeutet,was ihren Mund ein wenig realistischer wirken lässt. Statt innen drin eine rote Fläche zu platzieren, wie es bei den meisten Figuren der Fall ist, hat man sich entschieden das Loch ein wenig zu vertiefen. Das gefällt mir sehr gut, ist aber sicher nur möglich wenn der Mund wirklich nur ein wenig geöffnet ist.

Bei vielen Herstellern hat man das Gefühl, dass sie bei größeren Figuren ein wenig an Geld sparen wollen da Details wie zum Beispiel in den Haaren ein wenig einseitiger ausfallen. Orchid Seed gibt sich wohl mehr Mühe und hat dieser Sonico Figur einige einzelne Strähnen verpasst die der Figur richtig gut tun. Somit wird ihr Gesamtbild gleich schöner und auch interessanter.

Die gute Sonico trägt übrigens neben Strümpfen und Schuhen nur noch einen sehr knappen, weißen Bikini. Achja, und eine Kette. Sowohl die Kette als auch das Bikini-Oberteil sind entfernbar. Dieses ist relativ neutral umgesetzt und nicht wirklich etwas besonderes. Der Verschluss hinten wurde aber von Orchid Seed perfektioniert. Man kann das Oberteil sehr einfach mit einer Steckfunktion an- und ausziehen und trotzdem sieht man die zusammenführende Stelle nirgendwo. Da erkennt man den Castoff-Experten sehr schnell.

Der Skulpteur hat bei ihrem Körper solide Arbeit geleistet. Ihre Brüste sind sehr schön geformt und bei den Nippeln kann man auch einige Details erkennen. Was einem auffällt ist, dass viele Stellen am Körper (zum Beispiel Rücken und Bauch) ein wenig rauer sind. Warum dies so ist kann ich nicht sagen, kann aber zum Fotografieren praktisch sein weil die Stellen nicht glänzen oder spiegeln. Ob dies ein Fehler in der Produktion ist oder irgendwelche anderen Gründe hat, weiß sicher nur Orchid Seed. Man muss auch hinzufügen, dass es keine besonderen Details am Bauch gibt außer ihren Bauchnabel. Da gibt es schon bessere Beispiele die diese hier in den Schatten stellen würden aber man kann ja nicht alles haben. Hätte man sich hier aber noch mehr Mühe gegeben, wären sicher ein paar Bonuspunkte drin gewesen.

Was ihr Bauch nicht hat, macht der Po aber wieder gut. Untenherum trägt sie natürlich auch ein weißes Bikini-Teil, welches ihr ein wenig ins Fleisch schneidet und sehr eng sitzt. Besonders hinten herum erkennt man ein paar schöne Details. Sowohl am Rücken als auch bei ihrem wohl geformten Po. Wie von Sonico gewohnt ist sie also von Oben bis Unten sehr kurvig und ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass es kein Hingucker ist.

Auch ihre sehr schönen Beine wurden hübsch gestaltet. Mir gefällt es immer sehr gut wenn möglichst wenig Haut von Beinen gezeigt wird. Dadurch bekommt sie erst einen richtigen Reiz. Die pinken Overknee-Strümpfe, die mit weißen Sternen verziert sind, passen einfach perfekt zu ihr und tun somit genau dies.

Hinzu kommen noch ihre türkisen Stiefel die mir besonders in dieser kontrastreichen Kombination sehr gut gefallen. Auch die Details wie zum Beispiel herunterhängende Schnürsenkel sehen einfach nur toll aus. Ihre Base ist recht einfach gestaltet, reicht aber vollkommen aus. Rot-Transparent, Sterne und ein Super Sonico Schriftzug.

War es das schon? Eigentlich ja, aber eine Bonusgalerie für die treuen Leser gibt es trotzdem!

Sie ist groß, sie ist süß, sie ist wunderschön! Ich glaube das bringt diese Figur auf den Punkt. Sonico ist in den meisten Fällen ein Muss für mich, erst Recht wenn sie vom Oppai-Experten Orchid Seed kommen. Wer Sonico sowieso mag, muss hier einfach zuschlagen aber auch Ecchi und Oppai Liebhabern kann ich diese Figur nur empfehlen.

Meiner Gesamtwertung könnt ihr endgültig entnehmen was ich von ihr halte. Und zum ersten mal habt ihr nun auch die Möglichkeit mit zu bewerten. Klickt einfach auf den unteren Balken und bestimmt mit was diese Figur verdient hat. Über Kommentare zum Review, zu den Fotos und auch zur Figure selbst würde ich mich sehr freuen. Schaut euch auch meine anderen Sonico Reviews an!

Nitro Super Sonico 1/5 – SoniComi Package ver. (Orchid Seed)
Preis6.5
Umsetzung9.7
Bemalung8.8
Skulptur7.9
8.2Gesamtwertung
Leserwertung: (21 Votes)
6.6

6 Responses

  1. wieselhead

    Gut geschriebenes Review, ich kann mich deinem positiven Fazit nur anschließen.
    Es ist eine tolle, ziemlich große Figur, ich mag sehr das Orchid Seed so eine ausdrucksstarke Sonico zusammengebastelt hat und ihre Stiefel rocken einfach nur

    Deine vielen verschiedenen Bilder haben mir auch gefallen , ich werde demnächst auch noch was mit ihr machen, fototechnisch natürlich *lol*

    Das interaktive voting ist cool ;)

    Antworten
    • Avatar of Bakayaro
      Bakayaro

      Vielen Dank. :3 Wie es scheint wird das interaktive Voting auch benutzt, was mich sich sehr freut. Freue mich schon auf deine Fotos!

      Antworten
  2. Avatar of Gin-chan
    Gin-chan

    “Ihre großen Augen schauen einen direkt an und damit meine ich nicht ihre Brüste.” Sicher? ^^
    Wie gewohnt ein wirklich schönes Review, meinen Geschmack treffen die Strümpe nicht, aber insgesamt gefällt mir die Figur auch ganz gut.
    Besonders schön fand ich, wie du ihre Pose am Anfang zusammen mit ihrem “Charme” beschrieben hast, da es wirklich sehr gut passt, besonders wie das eine Bein ein wenig vor das andere gesetzt ist.
    Freue mich schon auf zukünftige Sonico-Reviews ;)

    Antworten
    • Avatar of Bakayaro
      Bakayaro

      Okay… “nicht nur” dann halt. =D
      Zukünftigte Sonico Reviews folgen sobald die nächste eintrifft. Das wird wohl erst in ca. 3 Monaten sein denke ich.

      Antworten
  3. Avatar of Stefan B.
    Stefan B.

    Tolles Review :D
    Und echt klasse Bilder.. die Kamera gefaellt mir *w*
    Super Bilder gemacht und ein schoenes Review was auf die Details eingeht, finde ich klasse. ^_^

    Antworten
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.